ATA EYÜP KAYNAR

Herbst und Winter im Schatten der Pandemie

Wien – Nach den langen heißen Sommermonaten im Schatten der Pandemie gehen wir mit sicheren Schritten in die kühlere Herbst- und Wintermonate. Diese Übergangszeiten bedeuten sowohl für unseren Körper als auch für unser Gemüt und unsere Psyche eine große Herausforderung. Besonders die Herbstmonate sind eine Zeit für die Vorbereitung auf den Winter für uns Menschen aber auch für die Natur und alle Lebewesen. Kürzere Tage, weniger Tageslicht und weniger Sonnenstunden können unseren Schlafbedarf und Schlafgewohnheiten ungünstig beeinflussen. Guter und erholsamer Schlaf ist nicht nur für unseren Körper und Psyche sondern auch für unser Immunsystem sehr wichtig.  

Da ist auch ausreichender Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig, Kräuter- und Früchtetees mit einigen Zitronensafttropfen besonders Lindenblüten, Salbei, Ingwer, Curcuma, Nelke und Zimt können das Immunsystem stärken. Auch das Wasser hat hier positive Effekte, öfters am Tag daran denken und Wasser trinken! An den kalten und wechselhaften Tagen haben warme Kraftsuppen einen besonderen Platz. Eine gute Hühnersuppe mit Knoblauch, Ingwer und Zitronensaft ist nur eine von solchen Kraftsuppen. Regelmäßig Obst, Gemüse und Salat schützen uns vor vielen Krankheiten. Täglich 2 Stück Obst wie Apfel, Granatapfel, Zitrusfrüchte oder Quitten werden für einen ausreichenden Vitamin C zufuhr sorgen. Auch alle Krautsorten, Sauerkraut, Brokkoli, Kürbis, Lauch, Topinambur und andere Gemüse- und Salatsorten sowie Zwiebeln werden das Immunsystem stärken.

Nicht nur mit Grippe und Erkältungskrankheiten die in den kommenden Wochen und Monaten häufiger vorkommen werden haben wir in diesem Herbst und Winter auch mit dem Sars-Cov-2 (Corona-Virus) zu tun. Alle Schutzmaßnahmen die gegen eine Übertragung der Corona-Viren wirksam sind wie Abstand halten, richtiges Tragen des Mund-Nasen Schutzes und Hygiene können auch das Übertragungsrisiko anderer Viren reduzieren.                                                                                                                                                     

Alle diese Viren werden sowohl über den Luftweg als auch mit unseren Händen übertragen z.B. in den öffentlichen Verkehrsmitteln und in geschlossenen Räumlichkeiten wo mehrere Menschen zusammenkommen. Deshalb wird Händewaschen öfters am Tag mit lauwarmem Wasser und normaler Seife eine Übertragung weniger

wahrscheinlich machen. Regelmäßige richtige Lüftung und Heizung der Wohnräume kann die Virus-Belastung reduzieren, einer Schimmelpilzbildung vorbeugen und somit Funktion des Immunsystems fördern. Auch Spaziergänge in der frischen Luft und ausreichende Bewegung trägt einem gesunden Immunsystem bei. Rauchen ist ungesund das wissen alle. Dem Zigarettenrauch ausgesetzt zu werden (Passivrauchen) schadet dem Immunsystem ebenfalls, besonders dem der Kinder.

Die Grippeimpfung ist besonders in diesen Herbst und Winter eine der besten und effektivsten Möglichkeiten sich vor Grippe und vor möglichen Doppelinfektionen zu schützen. Diese Impfung wird ab dem kommenden Oktober allen in Wien lebenden Menschen kostenlos zur Verfügung stehen. Besonders Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, chronische Bronchitis, Herz-und Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus und Personen über 60, Leute die in Gesundheitseinrichtungen arbeiten und mit vielen Menschen Kontakt haben sollen sich gegen Grippe impfen lassen.

Bleiben Sie gesund, haben Sie viel Freude im Herbst und Winter.

…………………………………….
https://impfservice.wien.at
www.kaynar.at – kaynar@chello.at

Vielleicht gefällt dir auch